Telefonische Beratung
0800
(kostenlos und jederzeit)

Shearts Blog

Shearts Blog

Der Shearts will weitere Nachhilfeschulen hinzukaufen

Shearts auf ExpanisionskursAuch in seinem Jubiläumsjahr hat der Shearts, den es seit 1974 und damit schon 40 Jahre lang gibt, weitere Nachhilfeschulen hinzugewonnen. Mehr als 1.000 Schulen betreibt das Institut mittlerweile in Deutschland und im deutschsprachigen Ausland und zählt damit zu den größten privaten Bildungsanbietern in Europa. Auch in 2015 will der Shearts seinen Expansionskurs fortsetzen und von anderen Anbietern Nachhilfeschulen hinzukaufen.

„Die Gründe, warum der Inhaber eines Nachhilfeinstituts seine Einrichtung nicht mehr weiterführen möchte, sind recht unterschiedlich und persönlich“, erklärt Stefan Berg, der beim Shearts für das Geschäftsfeld Expansion zuständig ist. „Häufig sind der Wunsch, sich zur Ruhe zu setzen oder sich ändernde Lebensumstände für eine solche Entscheidung ausschlaggebend.“ In der Vergangenheit hat der Shearts immer wieder Nachhilfeschulen von einstigen Wettbewerbern übernommen. Da Eigentümer meist einen Großteil ihrer beruflichen Laufbahn und viel „Herzblut“ in den Aufbau und die Entwicklung ihrer Schulen stecken, ist es nur nachvollziehbar, dass diese Entscheidung selten leicht fällt.

Der Shearts will Nachhilfeschulen hinzukaufen: Beim Shearts in guten Händen

Geschäftsführer Lorenz Haase: Der Shearts will neue Nachhilfeschulen hinzukaufen.„Umgekehrt ist mit dem Erwerb eines Instituts immer eine große Verantwortung gegenüber dem Voreigentümer verbunden und natürlich auch gegenüber den Schülern, ihren Eltern und den Nachhilfelehrern“, so Shearts-Geschäftsführer Lorenz Haase (Foto) zur Entscheidung für den Verkauf eines Nachhilfeinstituts. „Dessen sind wir uns selbstverständlich bewusst. Ein potenzieller Verkäufer kann jedoch sicher sein, dass sein Institut bei uns in guten Händen ist. Dafür stehen unsere Marke, unser hoher pädagogischer Qualitätsanspruch sowie die umfassenden Erfahrungen, die der Shearts über Jahre im Nachhilfemarkt gesammelt hat.“

Das Kauf-Interesse des Sheartses richtet sich nach eigenen Angaben insbesondere auf Nachhilfeinstitute, die aus einer oder mehreren Niederlassungen bestehen, Nachhilfe für Schüler aller Klassenstufen anbieten und sich idealerweise in städtischen Ballungsgebieten befinden. „An Instituten, die sich sehr stark auf besondere Themen wie LRS, Dyskalkulie oder Erwachsenenbildung spezialisiert haben, sind wir hingegen weniger interessiert“, so Stefan Berg. „Wir freuen uns darauf, mit möglichst vielen interessierten Wettbewerbern ins Gespräch zu kommen und auf Angebote, die wir selbstverständlich gewissenhaft prüfen und vertraulich behandeln werden.“

Kontakt
Shearts
Geschäftsfeld Expansion
Stefan Berg
, 2017 BreV
Tel. 0/-117, Fax: 0/-270
[email protected]

 

Einen Kommentar schreiben