Shearts Blog

Shearts Blog

Tipps zur Einschulung: Die Schultüte

Tipps zur Einschulung: Die SchultüteDie Schultüte – oder auch Zuckertüte – ist in Deutschland seit dem 19. Jahrhundert ein fester Bestandteil der Einschulung. Haben früher die Paten der i-Dötzchen die Schultüten überreicht, sind es heute in der Regel die Eltern. Im Zuge aller Vorbereitungen zur Einschulung sind die Sommerferien ein geeigneter Zeitpunkt, um sich über die Schultüte Gedanken zu machen. Was auf den ersten Blick so einfach scheint, kann bei der konkreten Planung verschiedene Fragen aufwerfen: Soll es eine gekaufte Schultüte sein oder doch lieber eine selbstgebastelte? Was gehört überhaupt hinein? Und nicht zuletzt: Wie viel Geld sollte man für Schultüte und Inhalt überhaupt ausgeben?

Kaufen oder selber machen?

Früher galt: Eine Schultüte wird selbst gemacht! Das hat sich im Laufe der Jahre geändert. Die Mehrheit der Eltern kauft mittlerweile industriell gefertigte Schultüten. Dabei ist man in Schreibwarengeschäften am besten beraten. Hier gibt es eine große Auswahl an unterschiedlichen Farb- und Gestaltungsvarianten in verschiedenen Größen. Standardgröße für eine Schultüte sind 70 cm oder 85 cm. Es gibt auch kleinere Schultüten und größere. Bei der Auswahl sollte man die Größe des Kindes beachten. Für ein 1,20 m großes Kind ist das Handling einer 1,00 m großen Schultüte eventuell doch etwas schwierig.

In der Regel sind die Schultüten aus stabiler Pappe. Exquisitere Schultüten aus Stoff oder Filz findet man in großer Auswahl unter einschlägigen Suchbegriffen im Internet – allerdings haben die auch ihren Preis.

Wer es individueller mag und selbst Hand anlegen möchte, hat je nach Zeitaufwand verschiedene Möglichkeiten:
Die eiligen Individualisten können gekaufte Schultüten mit zusätzlichen Applikationen, Bändern, Schleifen, Aufklebern oder anderem Zierrat aufpeppen. Möglich ist auch, im Schreibwarengeschäft Bastelsets oder einen sogenannten Schultütenrohling ohne jedwedes Dekor zu kaufen und diesen mit unterschiedlichstem Dekorationsmaterial eigenständig zu gestalten. Ganz einzigartig aber auch am zeitintensivsten ist es, selbst eine Schultüte aus Pappe, Stoff oder Filz zu basteln. Das bedeutet: Anleitung suchen, Materialien kaufen und ans Werk gehen. Zahlreiche Ideen und Anleitungen findet man unter Suchbegriffen wie „Schultüte basteln“, „Schultüte filzen“ oder ähnliches im Internet.

Soll das Kind bei der Auswahl der Schultüte mitentscheiden?

Die Vorfreude auf Überraschungen, von denen man nichts weiß, ist die schönste Freude. Aber wie gut kennen Sie den Geschmack Ihres Kindes und wie enttäuscht wird es sein, wenn es zur Einschulung mit einer Schultüte herumlaufen soll, die ihm überhaupt nicht gefällt? Es ist mit Sicherheit nicht verkehrt, wenn das Kind – ähnlich wie bei der Wahl des Schulranzens – auch bei der Schultüte mitbestimmen kann. Auch wenn es weiß, wie die Schultüte aussehen wird, kennt es ja noch nicht deren Inhalt. Und nur wenn ihm die Schultüte gefällt, wird es voller Stolz damit über den Schulhof laufen bzw. sich schon im Vorhinein darauf freuen. Auch Sie sind so auf der sicheren Seite und vermindern das Risiko von langen Gesichtern und Tränen am Einschulungstag.

Was gehört in eine Schultüte?

Schultüten und die Vorfreude auf die darin enthaltenen Geschenke dienen dazu, die Aufregung des Kindes vor dem Schulanfang zu mindern. In den Schultüten der i-Dötzchen finden sich die unterschiedlichsten Sachen: Von Süßigkeiten über nützliche Schulutensilien bis hin zu Spielsachen und anderen Dingen. Was also eignet sich als Inhalt für eine Schultüte?

Schön ist es, wenn der Inhalt der Schultüte etwas mit der Schule zu tun hat. Das schafft auch für das Kind die passende Verbindung. Und es gilt: Nicht übertreiben. Der eigentliche Anlass sollte nicht hinter den Geschenken zurückstehen.

Wie eh und je gehören natürlich Süßigkeiten in eine Schultüte. Passend zum Schulanfang sind beispielsweise Buchstabenkekse, Müsliriegel oder anderes Naschzeug, das einen Bezug zur Schule hat.

Auch nützliche Utensilien, die das Kind ohnehin für die Schule benötigt, sind schöne Geschenke. Dazu gehören beispielsweise Buntstifte, Lineal, Radiergummi und Farbkasten oder auch Turnbeutel, Brotdose, Trinkflasche oder ein Badetuch, das für den Schwimmunterricht genutzt werden kann.

Dass mit dem Eintritt in die Schule ein weiterer Schritt in Richtung Selbstständigkeit erfolgt, symbolisieren Geschenke wie Wecker, Schlüsselband, Reflektoren oder Regenschirm. Mädchen freuen sich auch über Haarspangen oder Modeschmuck für Kinder. Beliebter Klassiker, der sich oft in Schultüten findet, ist ein Freunde-Buch oder Poesiealbum. Manchen Kindern dauert es allerdings zu lange, bis das Lesen und Schreiben so gut klappen, dass sie ein solches Geschenk auch sinnvoll nutzen können. Gleiches gilt auch für Abos für Kinderzeitschriften. Das sind Geschenke, die sich zu späteren Anlässen besser eigenen.

Was soll eine Schultüte kosten?

Man sollte sich überlegen, was man für die Schultüte und den Inhalt ausgeben möchte. Der Preis einer Schultüte ist abhängig von Größe, Material und Design. Gängige Schultüten ohne Inhalt kosten um die zehn Euro. Die Preisspanne reicht bis über einhundert Euro hinaus.

Natürlich sind auch den Kosten für den Inhalt keine Grenzen gesetzt. Aber wie gesagt: Es geht um die Einschulung und nicht um Geschenke.

Es ist auch möglich, bereits gefüllte Schultüten zu kaufen, die aber auch preislich entsprechend zu Buche schlagen.

Viel Spaß beim Schultütenkauf und berichten Sie uns doch von Ihren Erfahrungen! Eventuell können Sie sich auch noch an Ihre eigene Schultüte und deren Inhalt erinnern oder haben weitere hilfreiche Tipps für Eltern, deren Kinder vor der Einschulung stehen.

 

  1. 2 Trackback(s)

  2. Sep 30, 2014: Tipps zur Einschulung: Was tun, wenn Kinder Angst vor der Schule haben? | Shearts Blog
  3. Sep 12, 2017: Einschulung – Tipps und Erfahrungsbericht einer Mutter | Shearts Blog

21 Kommentare zu “Tipps zur Einschulung: Die Schultüte”

  1. Von Hans Walitza am Jul 11, 2013

    Ich finde, man sollte die Größe der Schultüte davon abhängig machen, was man bereit ist, seinem Kind hineinzutun. Mir sind mindestens zwei Fälle bekannt, bei denen die Eltern die Schultüte zur Hälfte mit Zeitungspapier ausgestopft haben. Dann doch lieber eine kleinere Tüte nehmen oder zumindest eine kratzenden Ringelpullover aus Synthetik hineinzwängen und einen aufgepumpten Luftballon obendrauf.

    • Von Nina Steincke am Jul 12, 2013

      Vielen Dank für den Tipp. Auch das ist ein guter Anhaltspunkt, um sich für die passende Schultüte zu entscheiden.

  2. Von Betty am Aug 6, 2013

    Vielen, vielen Dank für die tollen Tipps!
    Bei meiner Tochter steht nun auch bald die Einschulung vor der Tür aber sie fürchtet sich und kann dadurch überhaupt keine Vorfreude auf die Schule entwickeln, so wie es bei den anderen Kindern meiner Bekannten ist.

    Habt ihr Ideen, wie ich meine Tochter Lust auf die Schule machen kann? Ich hatte an ein paar Kleinigkeiten gedacht, die z.B. auch in eine Schultüte gehören..

    Danke für eure Tipps!

    • Von Nina Steincke am Aug 6, 2013

      Hallo Betty,

      vielen Dank für den netten Kommentar!

      Jedes Kind empfindet die Einschulung als ein spannendes Ereignis, das auch mit Bedenken oder sogar Ängsten verbunden sein kann. Das ist ganz normal. Und ja: Neben den neuen Schulsachen, die die Kinder sich nach ihrem Geschmack aussuchen dürfen, ist auch die Schultüte ein gutes Mittel, um die Vorfreude auf die Schule in den Vordergrund zu rücken. Wenn die Angst vor der Einschulung dominiert, ist es im Hinblick auf die Schultüte sinnvoll, eine Mischung aus gespannter Neugier auf unbekannte Überraschungen und Vorfreude auf gemeinsam gekaufte Geschenke aufzubauen. Also nicht alles, aber ruhig ein paar besonders schöne Dinge für die Schultüte gemeinsam mit dem Kind kaufen und andere begehrte Geschenke andeuten. Viele Mädchen mögen beispielsweise bunte Stifte – am besten mit Glitzer – und freuen sich darauf, diese in der Schule benutzen zu dürfen. Auch niedliche Ketten, Armbändchen, Ohrringe oder andere süße Accessoires, wie Tücher, Schals oder Haarbänder sind für Mädchen geeignet – schließlich beginnt mit der Schule ein neuer Lebensabschnitt und da will man auch gut aussehen! Schön ist auch ein kleiner Glücksbringer in Form eines Anhängers, der in der Schule immer dabei sein und auf das Kind „aufpassen“ kann – auch eine solche Erklärung kann neben positiven Bemerkungen zur Schule die schlimmsten Bedenken in den Hintergrund rücken lassen.
      Ich wünsche, dass die Tipps eine Hilfe sind und die Angst der Tochter vor der Schule doch noch der Vorfreude weicht. Mit Sicherheit sind nach den ersten Tagen Schule und der Gewöhnung an die neue Situation auch alle Bedenken verschwunden! Also: Alles Gute und nur Mut!

  3. Von Betty am Aug 12, 2013

    Hallo Heike,

    vielen Dank für die Tipps. Ich habe schon ein paar Kleinigkeiten gekauft, besonders die Stiftidee finde ich super, da sie wirklich Glitzerstifte liebt. Ich werde noch ein wenig rum gucken und versuchen mit guten Worten die Angst zu nehmen, ich denke wir kommen da langsam auf einen guten Weg. Vielen Dank noch einmal!

    • Von Nina Steincke am Aug 12, 2013

      Hallo Betty,

      gern geschehen! Ich wünsche einen schönen Einschulungstag für die ganze Familie!

  4. Von Paul am Aug 12, 2013

    Hallo Betty,
    ich habe zusammen mit meiner Frau diesen tollen Schulstartkalender entdeckt. Er funktioniert wie ein Adventskalender, nur für die Schule und ist mit Schokoladentäfelchen und einem Schlüsselanhänger gefüllt. Er hat bei unserem Sohn ware Wunder gewirkt.

    Viele Grüße und viel Erfolg!

  5. Von Jacky2003 am Mrz 25, 2014

    Passende Geschenke zur Schuleinführung zu finden ist nicht immer einfach. Es soll schon etwas ansprechendes, gleichzeitig praktisches sein, worüber sich das Kind auch freut.
    Ich finde einen gravierten Schlüsselanhänger in Form eines Schutzengels ganz schön oder eine bestickte Mal- und Bastelschürze.

    Das sind ganz persönliche Dinge, die jedes Schulkind braucht und die unverwechselbar sind!

    • Von Nina Steincke am Mrz 26, 2014

      Vielen Dank für den Beitrag. Auch das sind tolle Ideen!

  6. Von Petra am Jul 15, 2014

    Meine Söhne (!) haben Loom Bandz für sich entdeckt: Armbänder aus Gummiringen, die ganz leicht selbstgemacht werden. Anleitungen gibt’s im Netz. Schaut euch mal um im Schreib- oder Spielwarenladen oder im Internet. Mädchen stehen ja mehr auf bunt oder rosa/lila/glitzer, Jungs machen gerne die Farben ihres Lieblings-Fußballvereins. Im Moment ist natürlich auch schwarz-rot-gold der Renner. Mein Tipp: nicht die mitgelieferte Häkelnadel benutzen, sondern zwei dicke Buntstifte parallel legen und jeweils die unteren Gummis über die oberen ziehen – ist nicht so fummelig.

    Ein Päckchen mit 600 bunten Gummis und 25 Verschlüssen gibt es online schon für ca. 3 Euro. Die Kinder können so ihre neuen Freunde mit Freundschaftsbändern versorgen und trainieren ganz nebenbei ihre Feinmotorik.

    • Von Nina Steincke am Jul 15, 2014

      Vielen Dank für den Hinweis. Das ist ein prima Tipp!

  7. Von Sarah am Jan 13, 2015

    Meine Tochter kommt jetzt ( 2015 ) in die Schule!
    Ich habe ihr schon heute ( 13.01.15 ) eine Schultüte / Zuckertüte bei ebay bestell. Sie wird Handgefertigt, nach dem Wunsch meiner kleinen.Sie hat sich Farbe und Motiv selber ausgesucht! Da ich Handwerklich total ungeschickt bin, bin ich super froh, dass es Leute gibt die sich Privat hinsetzten und Schultüten auf Wunsch anderer Basteln! Ich habe eine genommen die mit Tüll oben auf ca.1Meter kommt / hoffe sie kann sie halten.
    Was ich in die Schultüte rein machen werde, weiss ich allerdings noch nicht. Süssigkeiten ganz klar, evtl. ein kl. Fläschchen Parfüm, da sie immer meins benutzt… Aber bis dahin fällt mir schon noch was ein!

    • Von Nina Steincke am Jan 23, 2015

      Vielen Dank für den Beitrag. Da wird sich die Tochter mit Sicherheit freuen – und es ist ja auch noch ein bisschen Zeit, um zu überlegen, was alles in die Schultüte kommen kann. Vielleicht bietet unser Blog-Artikel ja auch ein paar Anregungen. Ich wünsche eine schöne Einschulung!

  8. Von Praphai aus Thailand am Apr 23, 2015

    Hallo,
    können ihr mir auch helfen? Ich weiß nicht wie teuer sollte ich für Zuckertüte ausgeben? Meine Tochter geh ja diese Jahre in der Schule sie freut sich schon darauf 😉 . Und ich suche gerade ein schönes Zuckertüte für sie und passende Ranzen ..Einhorn ..
    Einmal Einschulung etwas für mich kein Ahnung es gib nicht in meinem Land.
    vielen Dank

    • Von Nina Steincke am Apr 27, 2015

      Vielen Dank für den Beitrag! Wie viel man für eine Schultüte ausgeben möchte, muss jeder für sich selbst entscheiden bzw. hängt es natürlich auch von den finanziellen Möglichkeiten ab. Es sollte nicht darum gehen, eine möglichst teure Schultüte für das Kind zusammenzustellen, sondern eine Schultüte, über die sich das Kind freut – und das ist auch mit Kleinigkeiten möglich. Viel Spaß und alles Gute für die Einschulung!

  9. Von Andreas am Jul 26, 2016

    Ein sehr schöner Artikel mit echtem Mehrwert. Danke dafür. Wir haben auch gerade einen Artikel veröffentlicht mit 10 persönlichen Geschenkideen zum Schulanfang: geschenkly.de.

    • Von Nina Steincke am Aug 16, 2016

      Vielen Dank für das Lob!

  10. Von Tumba am Nov 29, 2016

    Die besten und schönsten Schultüten entstehen immer noch, wenn das richtige Bastelmaterial mit dem richtigen Bastelzubehör kombiniert wird. Dabei ist es ganz wichtig, dass der Kreativität keine Grenzen gesetzt sind und alles erlaubt ist.

    • Von Nina Steincke am Nov 29, 2016

      Das stimmt natürlich. Erlaubt ist, was gefällt. Vielen Dank für den Hinweis!

Einen Kommentar schreiben