Online Lernen | Deutsch Übungen | Grammatik Verben Was sind Modalverben?

Was sind Modalverben?

In diesem Text geht es um die Modalverben, die du sicherlich häufig in deinen Texten und in deinem Alltag verwenden wirst, da sie äußerst hilfreich sind.

Die Modalverben sind dürfen, können, mögen, sollen, wollen und müssen.

Gut zu wissen

Hinweis

Hier klicken zum Ausklappen

Manche Grammatiken bezeichnen nicht alle der hier genannten Modalverben. Das Modalverb mögen wird beispielsweise manchmal außen vor gelassen.

In Verbindung mit einem Infinitiv beeinflussen sie, wie eine Aussage verstanden werden soll. 

Die Verwendung der Modalverben

Modalverben verändern den Aussagewert des Verbes, also die Aussageabsicht. Sie drücken aus, ob etwas möglich, notwendig, erlaubt, gewollt oder verlangt wird. 

Merke

Merke

Hier klicken zum Ausklappen

Modalverben verändern den Aussagewert des Verbs.

Am folgenden Beispiel erkennst du, wie die verschiedenen Modalverben die Aussage beeinflussen.

Beispiel

Beispiel

Hier klicken zum Ausklappen

Peter putzt.

Peter muss putzen.

Peter soll putzen.

Peter darf putzen.

Peter will putzen.

Peter mag putzen.

Peter kann putzen.

Die Bedeutung der Modalverben

Verschiedene Modalverben können Verschiedenes ausdrücken: 

Hier haben wir die verschiedenen Aussagewerte der Modalverben aufgelistet.
Aussagewerte der Modalverben

Möglichkeit oder Fähigkeit ausdrücken

Mit dem Modalverb können drücken wir aus, dass etwas prinzipiell möglich ist oder jemand eine Fähigkeit besitzt, etwas Bestimmtes zu tun. 

Beispiel

Beispiel

Hier klicken zum Ausklappen

Tim kann drei Sprachen sprechen. 

Wenn man zu lange in der Sonne liegt, kann man Sonnenbrand bekommen. 

Gebot oder einen Zwang ausrücken

Wenn etwas notwendig oder geboten ist, dann verwenden wir das Modalverb müssen, um das Verb zu verändern.

Beispiel

Beispiel

Hier klicken zum Ausklappen

Schüler müssen ihre Hausaufgaben machen. 

Man muss viel trinken, damit man gesund bleibt.

Verpflichtung ausdrücken

Mit dem Modalverb sollen drücken wir aus, dass etwas getan werden soll. Wir verwenden also für Gebote, Aufträge und Befehle.

Beispiel

Beispiel

Hier klicken zum Ausklappen

Man soll nicht lügen. 

Du sollst nicht so spät ins Bett gehen.

Morgen soll ich ein kurzes Referat halten. 

Erlaubnis erteilen

Wenn man jemandem etwas erlauben möchte, verwendet man das Modalverb dürfen. Verneint man das Modalverb, dann spricht man ein Verbot aus. 

Beispiel

Beispiel

Hier klicken zum Ausklappen

Du darfst heute bis sieben draußen bleiben.

Man darf nicht lügen. 

Eine Absicht oder Bereitschaft ausdrücken

Das Modalverb wollen verwenden wir, wenn wir den Willen oder Wunsch haben, etwas Bestimmtes zu tun. 

Beispiel

Beispiel

Hier klicken zum Ausklappen

Ich will morgen nicht wieder mit dem Fahrrad zur Schule fahren. 

Tim hat gesagt, dass er mir morgen helfen will.

Wunsch oder Möglichkeit ausdrücken

Mit dem Modalverb mögen können wir ausdrücken, dass wir den Wunsch haben, etwas zu tun. Auch werden Möglichkeiten sowie Dinge, die man besonders mag, betont. 

Beispiel

Beispiel

Hier klicken zum Ausklappen

Ich möchte gerne Pizza essen. 

Tim mag keinen Käse.

Gebrauch der Modalverben

Wie schon gesagt, verwenden wir die Modalverben im Satz, um andere Verben zu verändern. In diesem Fall bedeutet modifizieren, dass wir die Aussageabsicht verändern.

Gut zu wissen

Hinweis

Hier klicken zum Ausklappen

Wenn Modalverben die Aussageabsicht verändern, dann nennen wir dies auch modifizieren.

Wir setzen das Modalverb in die jeweilige Personalform (konjugieren) und hinzu kommt meistens der Infinitiv (Grundform) eines Vollverbs. Zusammen mit dem Infinitiv bilden die Modalverben dann das Prädikat des Satzes. 

Methode

Methode

Hier klicken zum Ausklappen

Personalform des Modalverbs + Infinitiv eines Vollverbs 

Hier sind einige Beispiele zu dem Gebrauch von Modalverben im Satz: 

Beispiel

Beispiel

Hier klicken zum Ausklappen

Max kann kein Klavier spielen. 

Lisa mag es am liebsten fernzusehen

Du sollst nicht zu viel Süßes essen

Nun hast du schon einiges über die Modalverben erfahren. Teste doch mit unseren Aufgaben, was du bereits gelernt hast. Wir wünschen dir viel Spaß und Erfolg dabei!

autoren-deutsch

Dein Autorenteam für Deutsch: Hannah Poqué und Christina Albrecht

Diese Lernseite ist Teil eines interaktiven Online-Schulungs zum Thema Deutsch. Das Deutsch-Team erklärt dir alles Wichtige zu deinem Deutsch-Unterricht!

Du brauchst Hilfe? Frag einen Lehrer!

Lehrer jetzt sofort fragen

Wende dich direkt online ohne Termin per Video-Chat an einen unserer Lehrer der Deutsch-Hausaufgabenhilfe, täglich zwischen 14-21 Uhr.

Jetzt kostenlos fragen

Lehrer zum Wunschtermin fragen

Vereinbare einen Termin bei einem Lehrer der Deutsch-Nachhilfe-Online

Gratis Probestunde online

Du möchtest lieber einen Lehrer in einer unserer Nachhilfe-Schulen fragen? Dann wähle hier deine nächstgelegene Deutsch-Nachhilfe-Schule aus.

Gratis Probestunde vor Ort
TESTE KOSTENLOS UNSER SELBST-LERN-PORTAL:
  • Über 600 Lerntexte & Videos
  • Über 250.000 Übungen & Lösungen
  • Gratis Nachhilfe-Probestunde
  • Sofort-Hilfe: Lehrer online fragen
Diese Website verwendet Cookies für Analysen, personalisierte Inhalte und interessenbezogene Anzeigen. Indem Sie diese Website weiter nutzen, erklären Sie sich mit dieser Verwendung einverstanden. Weitere Informationen
8040
натуральный камень

4motors.com.ua/gm-5w-30-dexos2-original-synthetic-longlife-oil-5l.html

4motors.com.ua/motornoe-maslo/motul