Online Lernen | Deutsch Übungen | Grammatik Verben Das Verb: Person, Numerus und Tempus

Das Verb: Person, Numerus und Tempus

Die Wortart des Verbs ist dir sicherlich schon länger bekannt. In der Grundschule hast du die Wortart als "Tuwort" oder "Tunwort" kennengelernt, denn es drückt immer eine Tätigkeit aus.

Hier möchten wir dir erklären, wie du Verben hinsichtlich ihrer Person, Numerus und des Tempus bestimmen kannst.

In einem Wörterbuch schlägst du das Verb in seiner Infinitivform nach. Das heißt, du suchst nach der Grundform des Verbs.

Gut zu wissen

Hinweis

Hier klicken zum Ausklappen

Die meisten Infinitive enden auf -en:

essen, gehen, laufen, rennen, spielen...

Aber mit diesen Infinitiven können wir noch keinen sinnvollen Satz bilden. Dazu müssen wir das Verb beugen.

Gut zu wissen

Hinweis

Hier klicken zum Ausklappen

Ein Verb beugen bedeutet, wir passen das Verb dem Subjekt hinsichtlich Person und Numerus an.

Person und Numerus der Verben

Es werden zwei Numeri (das ist der Plural zu Numerus) unterschieden:

Gut zu wissen

Hinweis

Hier klicken zum Ausklappen

Singular steht für Einzahl und Plural steht für Mehrzahl.

Dazu lassen sich drei Personen unterscheiden: die erste Person, die zweite Person und die dritte Person.

Verb Numerus Person
Verb-Numerus-Person

Wie du siehst, verändert sich das Verb je nachdem, auf welche Person es sich bezieht.

Die zweite Person in der Höflichkeitsform

Im Deutschen gibt es die Besonderheit, dass in der zweiten Person zwei Möglichkeiten unterschieden werden können.

1. Du kannst mit der vertraulichen Person jemanden ansprechen:

Beispiel

Beispiel

Hier klicken zum Ausklappen

Singular: Möchtest du etwas trinken?

Plural: Möchtet ihr etwas trinken?

2. Du kannst aber auch mit der höflichen Person jemanden ansprechen:

Beispiel

Beispiel

Hier klicken zum Ausklappen

Singular: Möchten Sie etwas trinken? (bezogen auf eine Person)

Plural: Möchten Sie etwas trinken? (bezogen auf eine Gruppe von Personen)

Bei der Höflichkeitsform wird das Personalpronomen großgeschrieben.

Tempus der Verben

Um auszudrücken, wann etwas getan wird, benutzen wir im Deutschen unterschiedliche Zeitformen (Tempus; Plural: Tempora).

Gut zu wissen

Hinweis

Hier klicken zum Ausklappen

Präsens (Gegenwartsform): ich spiele, ich renne

Präteritum (Vergangenheitsform, die häufig im Schriftlichen genutzt wird): ich spielte, ich rannte

Perfekt (Vergangenheitsform, die häufig im Gespräch genutzt wird): ich habe gespielt, ich bin gerannt

Plusquamperfekt (Vorvergangenheit): ich hatte gespielt, ich war gerannt

Futur I (einfache Zukunft): ich werde spielen, ich werde rennen

Futur II (vollendete Zukunft): ich werde gespielt haben, ich werde gerannt sein

Versuche dich an unseren Aufgaben und teste dein neues Wissen über Verben. Viel Spaß dabei!

autoren-deutsch

Dein Autorenteam für Deutsch: Hannah Poqué und Christina Albrecht

Diese Lernseite ist Teil eines interaktiven Online-Schulungs zum Thema Deutsch. Das Deutsch-Team erklärt dir alles Wichtige zu deinem Deutsch-Unterricht!

Du brauchst Hilfe? Frag einen Lehrer!

Lehrer jetzt sofort fragen

Wende dich direkt online ohne Termin per Video-Chat an einen unserer Lehrer der Deutsch-Hausaufgabenhilfe, täglich zwischen 14-21 Uhr.

Jetzt kostenlos fragen

Lehrer zum Wunschtermin fragen

Vereinbare einen Termin bei einem Lehrer der Deutsch-Nachhilfe-Online

Gratis Probestunde online

Du möchtest lieber einen Lehrer in einer unserer Nachhilfe-Schulen fragen? Dann wähle hier deine nächstgelegene Deutsch-Nachhilfe-Schule aus.

Gratis Probestunde vor Ort
TESTE KOSTENLOS UNSER SELBST-LERN-PORTAL:
  • Über 600 Lerntexte & Videos
  • Über 250.000 Übungen & Lösungen
  • Gratis Nachhilfe-Probestunde
  • Sofort-Hilfe: Lehrer online fragen
Diese Website verwendet Cookies für Analysen, personalisierte Inhalte und interessenbezogene Anzeigen. Indem Sie diese Website weiter nutzen, erklären Sie sich mit dieser Verwendung einverstanden. Weitere Informationen
8049
https://start-sport.com.ua

Продать ячмень в Одесской области

book on vikings