Online Lernen | Englisch Übungen | Grammatik Wortarten Wann kann man who, which oder that weglassen?

Wann kann man who, which oder that weglassen?

Who, which oder that?

Das Relativpronomen who verwendest du bei Personen und das Relativpronomen which bei Dingen. Bei notwendingen Relativsätzen kannst du statt which oder who auch that verwenden. Für Tiere wird in der Regel auch which verwendet, auch wenn sie natürlich keine Sachen sind. Wenn es beispielsweise um den Familienhund geht, den du natürlich besonders gern hast, kannst du auch who benutzen. Manchmal kann es aber auch sein, dass du keines der Wörter benutzen musst und sie einfach weglässt. Wenn du das richtig machst, schreibst du schon auf einem ziemlich hohen Niveau! Um dieses hohe Niveau zu erreichen, musst du dir die nächsten Erklärungen aufmerksam durchlesen. Am Ende kannst du dir aber alles in einem einzigen Satz merken.

Wann kann das Relativpronomen wegfallen?

Schau dir die Beispiele an:

Beispiel

Beispiel

Hier klicken zum Ausklappen

Mit und ohne Relativpronomen: Paul drives a red car.

1. Mit: The man who drives the red car is called Paul.

2. Ohne: The car (which) Paul drives is red.

Im ersten Beispiel darfst du who nicht weglassen:

Beispiel

Beispiel

Hier klicken zum Ausklappen

Ohne who (FALSCH)

The man drives the red car is called Paul.

Das liegt daran, dass es sich auf das Subjekt The man bezieht. Hast du eine Idee, worauf sich das which im zweiten Beispiel bezieht? Es bezieht sich auf das Objekt von Pauls Fahren, the car, und du kannst es deswegen weglassen.

Beispiel

Beispiel

Hier klicken zum Ausklappen

Ohne which (RICHTIG)

The car Paul drives is red.

Wann muss kein Relativpronomen stehen?

Ein kleiner Trick

Es gibt noch einen Trick, mit dem du ganz leicht erkennen kannst, ob das Relativpronomen weggelassen werden kann:

Merke

Merke

Hier klicken zum Ausklappen

Wenn kein Verb hinter dem Relativpronomen steht (sondern ein Substantiv oder Pronomen), kannst du das Relativpronomen meist weglassen. Ausgenommen von dieser Regeln ist die Verlaufsform (-ing-Form) im Englischen.

Im zweiten Beispiel (The car which Paul drives is red.) steht nach dem which ein Name. Du kannst es also weglassen. Aber im ersten Beispiel (The man who drives the red car is called Paul.) steht nach dem who das Verb drives und dieses steht nicht in der Verlaufsform. Das Relativpronomen who darfst du also nicht weglassen.

Du hast jetzt einiges zum schwierigen Thema Relativpronomen gelernt. Wenn du unsicher bist, ob du das Relativpronomen weglassen kannst, lass es im Zweifel lieber stehen. Das ist besser, als wenn du einen Fehler machst, weil du eins weglässt, das nicht weggelassen werden darf. Teste jetzt dein Wissen mit den Übungen! Wir wünschen dir dabei viel Spaß und Erfolg!

autoren-englisch

Dein Autorenteam für Englisch: Lena Bauckhage und Katrin Schulmann

Diese Lernseite ist Teil eines interaktiven Online-Schulungs zum Thema Englisch. Das Englisch-Team erklärt dir alles Wichtige zu deinem Englisch-Unterricht!

Du brauchst Hilfe? Frag einen Lehrer!

Lehrer jetzt sofort fragen

Wende dich direkt online ohne Termin per Video-Chat an einen unserer Lehrer der Englisch-Hausaufgabenhilfe, täglich zw 14-21 Uhr.

Jetzt fragen

Lehrer zum Wunschtermin fragen

Vereinbare einen Termin bei einem Lehrer der Englisch-Nachhilfe-Online

Gratis Probestunde online

Du möchtest lieber einen Lehrer in einer unserer Nachhilfe-Schulen fragen? Dann wähle hier deine nächstgelegene Englisch-Nachhilfe-Schule aus.

Gratis Probestunde vor Ort

TESTE KOSTENLOS UNSER
SELBST-LERN-PORTAL:

  • Über 600 Lerntexte & Videos
  • Über 250.000 Übungen & Lösungen
  • Sofort-Hilfe: Lehrer online fragen
  • Gratis Nachhilfe-Probestunde
Diese Website verwendet Cookies für Analysen, personalisierte Inhalte und interessenbezogene Anzeigen. Indem Sie diese Website weiter nutzen, erklären Sie sich mit dieser Verwendung einverstanden. Weitere Informationen
6601
https://granit-sunrise.com.ua

Нашел в интернете интересный web-сайт с информацией про детская одежда с америки.