Online Lernen | Mathematik Aufgaben | Funktionen Quadratische Funktionen Normalform einer quadratischen Funktion - rechnen und umformen

Normalform einer quadratischen Funktion - rechnen und umformen

Quadratische Funktionen können in verschiedenen Formen angegeben werden, zum Beispiel in der Normalform und in der Scheitelpunktform. Der Vorteil bei der Normalform ist, dass du den y-Achsenabschnitt direkt ablesen kannst. Der Vorteil bei der Scheitelpunktform ist, dass du den Scheitelpunkt direkt ablesen kannst. Wir können sowohl die Scheitelpunktform in die Normalform umformen, als auch die Normalform in die Scheitelpunktform.

Definition der Normalform

Die Normalform wird so angegeben:

Merke

Merke

Hier klicken zum Ausklappen

$f(x) = {x^2} + {b} \cdot {x} +c$

Es gibt neben der Normalform auch die sogenannte Allgemeine Form. Diese hat vor dem ${x^2}$ einen Koeffizienten. Diese Form wird daher wie folgt angegeben:

$f(x) = {a} \cdot {x^2} + {b} \cdot {x} +c$

Du kannst sowohl aus der Normalform als auch aus der Allgemeinen Form direkt den y-Achsenabschnitt ablesen. Dieser entspricht dem Wert, bei dem kein $x$ dabei steht, hier also $c$. Diese Zahl $c$ steht meist am Ende der Funktion.

Umformung von der Normalform in die Scheitelpunktform

Du kannst die Normalform in die Scheitelpunktform umformen. Dies musst du zum Beispiel machen, wenn du den Scheitelpunkt herausfinden willst, aber die Normalform gegeben ist.

$f(x) = {x^2} + {b} \cdot {x} +c     \rightarrow     f(x) = (x−d)^2+e$

Hier ist eine Anleitung, wie du vorgehen kannst:

Methode

Methode

Hier klicken zum Ausklappen

Vorgehensweise

1) Bei der Normalform beginnst du mit der Quadratischen Ergänzung:
Die Zahl, die vor dem $x$ steht, hier also $b$, wird durch 2 geteilt und das Ergebnis dann quadriert. Dieser Wert wird nun einmal dazu addiert und dann wieder abgezogen; so verändern wir, mathematisch betrachtet, nichts.

$f(x) = {x^2} + b \cdot {x} \textcolor{orange}{+( b:2)^2 - (b:2)^2} +c$

2) Negativen Wert mit dem letzten Wert verrechnen:
Der negative Wert wird nun mit dem letzten Wert, $c$, verrechnet, also zusammengefasst. 

$f(x) = \textcolor{green}{{x^2} + b \cdot {x} +( b:2)^2}\textcolor{blue}{- (b:2)^2 +c}$

3) Binomische Formel anwenden:
Der lange Term am Anfang (in grün) kann nun mithilfe der 1. Binomischen Formel vereinfacht werden. Wir erhalten:

$f(x) = \textcolor{green}{(x + (b:2))^2} \textcolor{blue}{+ c - (b:2)^2}$

Dies alles machst du, damit du am Ende die Scheitelpunktform erhältst und den Scheitelpunkt ablesen kannst. Die Scheitelpunktform sieht so aus: $f(x) = (x−d)^2+e$

Hier sind noch einmal die drei Binomischen Formeln auf einen Blick zusammengefasst.

Gut zu wissen

Hinweis

Hier klicken zum Ausklappen

1. Binomische Formel:
$(a\textcolor{red}+b)^2 = a^2 \textcolor{red}+ 2·a·b + b^2$

2. Binomische Formel:
$(a\textcolor{magenta}-b)^2 = a^2 \textcolor{magenta}- 2·a·b + b^2$

3. Binomische Formel:
$(a+b)·(a-b) = a^2 - b^2$

Beispiel mit Lösung - Normalform in Scheitelpunktform umformen

Beispiel

Beispiel

Hier klicken zum Ausklappen

Die Funktion $f(x) = {x^2} + {4} \cdot {x} -2$  ist gegeben und soll in die Scheitelpunktform umgeformt werden. Versuche erst selber, die Funktion in die Scheitelpunktform umzuformen!

Lösungsweg

1) Quadratische Ergänzung:
$f(x) = {x^2 + 4} \cdot {x} -2$
$f(x) = {x^2 + \textcolor{red}4} \cdot {x} + (\frac{\textcolor{red}4}{2})^2 - (\frac{\textcolor{red}4}{2})^2 -2$
$f(x) = {x^2 + 4} \cdot {x} + 4 - 4 -2$

2) Negativen Wert mit dem letzten Wert verrechnen:
$f(x) = {x^2 + 4} \cdot {x} + 4 - 4 -2$
$f(x) = ({x^2 + 4} \cdot {x} + 4) -6$

3) Binomische Formel anwenden:
$f(x) = ({x^2 + 4} \cdot {x} + 4) -6$
$f(x) = (x+ 2)^2 -6$

Somit lautet die Scheitelpunktform: $f(x) = (x+ 2)^2 -6$ und der Scheitelpunkt: $S(-2/-6)$

Diese Umformung wirkt anfangs meist recht kompliziert. Es sind aber eigentlich nur drei Schritte, die du dir merken musst. Nachdem du ein paar Aufgaben gerechnet hast, wird es dir leichter fallen. Übung macht den Meister/die Meisterin!

Umformung von der Scheitelpunktform in die Normalform

Du kannst die Scheitelpunktform in die Normalform umformen, zum Beispiel, um den y-Achsenabschnitt herauszufinden.

$ f(x)=(x−d)^2+e     \rightarrow     f(x)=x^2+{b}\cdot {x}+c$ 

Hier ist eine Anleitung, wie du vorgehen kannst: 

Methode

Methode

Hier klicken zum Ausklappen

1) Binomische Formel anwenden:
Zunächst musst du die Binomische Formel anwenden. Wenn in der Klammer ein Plus steht, musst du die 1. Binomische Formel anwenden und wenn in der Klammer ein Minus steht, so wie hier, musst du die 2. Binomische Formel anwenden.
$ f(x)=(x−d)^2+e$
$ f(x)=(x^2-2⋅x⋅d+d^2)+e$

2) Die letzten Werte zusammenrechnen:
Um den y-Achsenabschnitt herauszufinden, müssen die zwei letzten Werte, also die Zahlen ohne $x$, addiert werden. 
$ f(x)=x^2-2⋅x⋅d+d^2+e$
$ f(x)=x^2-2⋅x⋅d+(d^2+e)$

Jetzt haben wir unsere Scheitelpunktform in die Normalform gebracht. Wie du sicher schon gemerkt hast, ist das etwas einfacher als anders herum.

Im Video haben wir dir ja schon gezeigt, dass es neben der Normalform auch die Allgemeine Form gibt. Im Folgenden wollen wir dir ein Rechenbeispiel zeigen, wie du mit der Allgemeinen Form rechnen kannst.

Beispiel mit Lösung - Scheitelpunktform in Allgemeine Form umformen

$ f(x)=3⋅(x−5)^2+4$
Versuche, diese Scheitelpunktform in die Allgemeine Form umzuformen. 

Vertiefung

Hier klicken zum Ausklappen
Lösungsweg

1) Binomische Formel anwenden:
$ f(x)=3⋅(x−5)^2+4$
$ f(x)=3⋅(x^2-2⋅x⋅5+5^2)+4$
$ f(x)=3⋅(x^2-10⋅x+25)+4$

2) Die Klammer auflösen:
$ f(x)=3⋅(x^2-10⋅x+25)+4$
$ f(x)=3⋅x^2-3·10⋅x⋅+3·25+4$

3) Die letzten Werte zusammenrechnen:
$ f(x)=3⋅x^2-3·10⋅x⋅+(3·25+4)$
$ f(x)=3⋅x^2-30⋅x+(75+4)$
$ f(x)=3⋅x^2-30⋅x+79$

Jetzt hast du die Vorgehensweise, wie du Funktionen umwandelst, kennengelernt und kannst diese in unseren Übungen noch einmal anwenden. Wir wünschen dir viel Spaß und Erfolg dabei!

autoren-mathematik

Dein Autorenteam für Mathematik: Simon Wirth und Fabian Serwitzki

Diese Lernseite ist Teil eines interaktiven Online-Schulungs zum Thema Mathematik. Das Mathematik-Team erklärt dir alles Wichtige zu deinem Mathematik-Unterricht!

Du brauchst Hilfe? Frag einen Lehrer!

Lehrer jetzt sofort fragen

Wende dich direkt online ohne Termin per Video-Chat an einen unserer Lehrer der Mathematik-Hausaufgabenhilfe, täglich zw 14-21 Uhr.

Jetzt fragen

Lehrer zum Wunschtermin fragen

Vereinbare einen Termin bei einem Lehrer der Mathematik-Nachhilfe-Online

Gratis Probestunde online

Du möchtest lieber einen Lehrer in einer unserer Nachhilfe-Schulen fragen? Dann wähle hier deine nächstgelegene Mathematik-Nachhilfe-Schule aus.

Gratis Probestunde vor Ort

TESTE KOSTENLOS UNSER
SELBST-LERN-PORTAL:

  • Über 600 Lerntexte & Videos
  • Über 250.000 Übungen & Lösungen
  • Sofort-Hilfe: Lehrer online fragen
  • Gratis Nachhilfe-Probestunde
Diese Website verwendet Cookies für Analysen, personalisierte Inhalte und interessenbezogene Anzeigen. Indem Sie diese Website weiter nutzen, erklären Sie sich mit dieser Verwendung einverstanden. Weitere Informationen
6601
читать дальше biceps-ua.com

профнастил киев

the best seller movie 2014