Online Lernen | Mathematik Aufgaben | Zahlenlehre und Rechengesetze Terme und Termumformungen Was ist ein Term in der Mathematik?

Was ist ein Term in der Mathematik?

In diesem Kapitel widmen wir uns dem Begriff Term und werden die ersten Regeln zum Rechnen mit Termen aufstellen. Zum Vertiefen des Themas gibt es selbstverständlich Übungsaufgaben.

Was sind Terme?

Mittlerweile beherrschst du die vier verschiedenen Grundrechenarten: Addition, Subtraktion, Multiplikation und Division. Diese bilden die Grundlage, damit weitere Rechnungen möglich werden, denn ab jetzt können wir die Rechenarten kombinieren. Die entstehenden Rechenausdrücke nennen wir dann Terme.

Merke

Merke

Hier klicken zum Ausklappen

Rechenausdrücke werden in der Mathematik Terme genannt.

Regeln zu Termen

Es gibt nicht nur Terme, bei denen wir zwei Werte miteinander verrechnen. Es können auch mehr als zwei Zahlen zusammengerechnet werden. Hierfür werden Regeln benötigt, damit wir alle auf dasselbe Ergebnis kommen. Schauen wir uns dazu die folgenden Beispiele an:

Beispiel

Beispiel

Hier klicken zum Ausklappen

Beispiel 1:

$10+(5*8-17)$

Der Taschenrechner gibt als Lösung $33$ an. Doch wie genau rechnet der Taschenrechner?

Wenn wir zu den $10$ die $5$ addieren, erhalten wir $15$. 

$15 \cdot 8$ ergibt $120$. Subtrahieren wir davon $17$ erhalten wir $\textcolor{red}{103}$. Diese Lösung ist also $\textcolor{red}{FALSCH}$.

Es muss also Regeln für das richtige Berechnen von Termen geben. Heute wirst du zwei Regeln dafür kennenlernen.

Merke

Merke

Hier klicken zum Ausklappen

Regel 1:

Bei Termen mit Klammern berechnet man zuerst das, was in den Klammern steht.

Merke

Merke

Hier klicken zum Ausklappen

Regel 2:

Punktrechnung kommt vor Strichrechnung.

Wenn wir diese beiden Regeln beachten, sieht die Rechnung aus dem Beispiel wieder ganz anders aus:

$10+(\textcolor{green}{5*8}-17)$

$=10+\textcolor{blue}{(}\textcolor{green}{40}\textcolor{blue}{-17)}$

$=10+\textcolor{blue}{23}$

$=33$

Nachdem wir diese beiden Regeln kennengelernt haben, können wir auch verschiedene andere Terme berechnen:

Beispiel

Beispiel

Hier klicken zum Ausklappen

Beispiel 2:

Berechne den Term $(\textcolor{blue}{(99-46)}-17):\textcolor{green}{(12:2)}$

Der noch kompliziert aussehende Term wird jetzt Schritt für Schritt vereinfacht. Zuerst kümmern wir uns um $99-46$. Wir subtrahieren und erhalten dann:

$(\textcolor{blue}{53}-17):\textcolor{green}{(12:2)}$.

Als nächstes schauen wir uns die $53$ und die $17$ an. Subtrahiert ergibt sich hier $36$, also entsteht:

$\textcolor{blue}{36}:\textcolor{green}{(12:2)}$.

Im nächsten Schritt wird die $12$ durch die $2$ dividiert und wir erhalten $6$. Im Term sieht das dann so aus:

$36:6$.

Zuletzt dividieren wir die beiden letzten Zahlen und erhalten als Lösung: $6$.

Zur Vertiefung dieses Themas schau auch noch einmal in die Übungen!

Du brauchst Hilfe? Frag einen Lehrer!

Lehrer jetzt sofort fragen

Wende dich direkt online ohne Termin per Video-Chat an einen unserer Lehrer der Mathematik-Hausaufgabenhilfe, täglich zw 14-21 Uhr.

Jetzt fragen

Lehrer zum Wunschtermin fragen

Vereinbare einen Termin bei einem Lehrer der Mathematik-Nachhilfe-Online

Gratis Probestunde online

Du möchtest lieber einen Lehrer in einer unserer Nachhilfe-Schulen fragen? Dann wähle hier deine nächstgelegene Mathematik-Nachhilfe-Schule aus.

Gratis Probestunde vor Ort

TESTE KOSTENLOS UNSER
SELBST-LERN-PORTAL:

  • Über 600 Lerntexte & Videos
  • Über 250.000 Übungen & Lösungen
  • Sofort-Hilfe: Lehrer online fragen
  • Gratis Nachhilfe-Probestunde
Diese Website verwendet Cookies für Analysen, personalisierte Inhalte und interessenbezogene Anzeigen. Indem Sie diese Website weiter nutzen, erklären Sie sich mit dieser Verwendung einverstanden. Weitere Informationen
6601
www.best-cooler.reviews

all-diplomer.com/diplomy-magistra/

www.iwashka.com.ua